Archiv
31.08.2017, 16:37 Uhr
CDU Kreistagsfraktion nimmt sich den Problemen von kleinen Busunternehmen an
Im südlichen Schwalm-Eder-Kreis haben mehrere regionale Busunternehmen ihre Linien im Schülerverkehr verloren. Den Unternehmen wurden ihre Verträge nicht verlängert, obwohl diese zum Teil jahrzehntelang  für den Landkreis tätig waren. Im Rahmen einer Zusammenkunft mit Vertretern der CDU-Kreistagsfraktion trugen sie ihre Kritik an der Vergabepraxis im Schwalm-Eder-Kreis vor.

 


Matthias Wettlaufer
Das Gespräch mit den Unternehmern wirft eine Reihe von Fragen zum Ausschreibungsverfahren, aber auch zum Verhalten der Kreisspitze auf,“ so Matthias Wettlaufer, Sprecher der Kreistagsfraktion.

„Durch das Ausschreibungsverfahren sind die betroffenen Betriebe nicht mehr oder nicht mehr in voller Höhe am Schülertransport beteiligt, was sich für die Betriebe existenzgefährdend auswirkt. Die CDU Fraktion wird sich der Anliegen der betroffenen Unternehmen annehmen und hat eine dazu eine Anfrage für die nächste Kreistagssitzung gestellt, nach deren Beantwortung weitere Schritte geplant sind,“ so Mark Weinmeister, Vorsitzender der Kreistagsfraktion.

„Wir als CDU unterstützen das mittelständische Gewerbe. Dass zugunsten eines großen überregionalen Wettbewerbers unsere Firmen aus dem Schwalm-Eder-Kreis nicht berücksichtigt wurden, bedauern wir und wollen verhindern, dass bei zukünftigen Ausschreibungen wieder keine regionalen Unternehmen berücksichtigt werden,“ so Wettlaufer.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon